Kategorie: Allgemein

  1. Publikation des Women in Architecture WIA Festivals erschienen

    Frauen in der Architektur

    Publikation des Women in Architecture WIA Festivals erschienen

    Frauen in der Architektur sicht- und hörbar zu machen, ihnen eine Bühne zu geben, ihre Leistungen zu zeigen – das war das Anliegen des Women in Architecture Berlin Festivals 2021. Institutionen, Verbände und Initiativen, auch die Bundesarchitektenkammer und die Architektenkammer Berlin, gestalteten das Festival mit.

    Die Publikation zeigt auf, was Institutionen aus Politik, Lehre und Wirtschaft, was Chef:innen und Mitarbeiter:innen, Hochschulleiter:innen und Professor:innen tun können oder schon getan haben, damit es vorangeht auf der „Baustelle Gleichstellung“. Herausgeberin ist das Berliner Netzwerk n-ails e.V.

  2. 1. Nachwuchsarchitekt:innentag erfolgreich durchgeführt
    © Till Budde

    Wie planen und bauen wir morgen?

    1. Nachwuchsarchitekt:innentag erfolgreich durchgeführt

    Am 28.10. trafen sich rund 300 Personen zum 1. Nachwuchsarchitekt:innentag. Neben Vertreterinnen und Vertretern der LAKs und der Praxis waren Studierende, Lehrende und Berufseinsteiger:innen aus allen vier Fachrichtungen Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur, Stadtplanung und Architektur in Berlin dabei. Eine gemeinsame Abschlusserklärung zu den wichtigsten Handlungsfeldern und zur Stärkung der Zusammenarbeit wurde verabschiedet. Ein ausführlicher Abschlussbericht ist bereits in Arbeit.

  3. Mit digitaler Planung zu nachhaltigen Gebäuden
    © M40KompZPB

    Praxis-Talk am 20.10.2022

    Mit digitaler Planung zu nachhaltigen Gebäuden

    Der achte Praxis-Talk des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen findet in Kooperation mit der Bundesarchitektenkammer zum Thema „Mit digitaler Planung zu nachhaltigen Gebäuden – Wege und Möglichkeiten“ am 20.10.2022 statt.

    Den Talk eröffnen Thomas Kirmayr, Leiter des Kompetenzzentrums, und Gabriele Seitz, BAK. Danach folgen die beiden Fachreferenten Prof. Bert Bielefeld und Jörg Ziolkowski, die aus der Praxis ihrer Architekturbüros zum nachhaltigen Planen berichten.

  4. 3. Kongress zum Architekten- und Ingenieurrecht

    Fachvorträge, Podiumsdiskussion

    3. Kongress zum Architekten- und Ingenieurrecht

    Bei der Veranstaltung am 9.11.2022 im Senatssaal der Humboldt-Universität zu Berlin erwarten Sie ein Grußwort von Bundesbauministerin Klara Geywitz, Vorträge zu aktueller Rechtsprechung und aktuellen Rechtsfragen sowie eine Podiumsdiskussion. Für den 8.11.2022 ist am Abend ein Get-togehter auf dem Fernsehturm vorgesehen. Hier lesen Sie Details zur Tagesordnung und zur Anmeldung.

  5. Jahresbericht 2021/22
    © Rainer Taepper Architekturfotografie

    Bericht zur Bundeskammerversammlung 2022

    Jahresbericht 2021/22

    Unser Beruf und unsere Berufung war und ist es, die Welt zu gestalten, aber die Rahmenbedingungen hierfür haben sich in den vergangenen 12 Monaten radikal verändert. Materialengpässe, Fachkräftemangel, Störung der Lieferketten und eine allgemeine gesellschaftliche Verunsicherung prägten auch deutlich unsere berufspolitische Arbeit in der BAK. Im Jahresbericht der BAK finden Sie prägnante Berichte, anschauliche Grafiken und illustrierende Bilder zu allen Themen, für die wir uns engagieren.

  6. BAK-Stellungnahme zum Konzept 65% EE-Vorgabe im GEG
    © Wellnhofer Designs@fotolia

    GEG-Novelle

    BAK-Stellungnahme zum Konzept 65% EE-Vorgabe im GEG

    Die Bundesregierung plant ab dem 1.1.2024 die Einführung einer Verpflichtung, dass bei jedem Einbau bzw. Austausch einer Heizung im Neubau und im Bestand diese auf Basis von mindestens 65 % erneuerbare Energien betrieben wird. Die BAK hat zu dem dazu veröffentlichten Konzept von BMWK und BMWSB eine Stellungnahme eingereicht, welche auf der BAK-Internetseite eingesehen werden kann.

  7. Regionalkonferenz: Inklusiv gestalten – Ideen und gute Beispiele aus Architektur und Stadtplanung
    © Boris Trenkel

    12.9.22 im Futurium in Berlin

    Regionalkonferenz: Inklusiv gestalten – Ideen und gute Beispiele aus Architektur und Stadtplanung

    Veranstaltungshinweis: Die inklusive Gestaltung von Stadtraum und Wohnungen leistet einen bedeutenden Beitrag zur eigenständigen Lebensführung von Menschen mit Behinderungen und älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern. Der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Jürgen Dusel, lädt daher gemeinsam mit der Bundesarchitektenkammer und den Architektenkammern Berlin und Brandenburg am 12.9.2022 um 13:30 Uhr ins Futurium Berlin zur Regionalkonferenz „Inklusiv gestalten – Ideen und gute Beispiel aus Architektur und Stadtplanung“ ein.

  8. Klimarunde BAU spricht mit Ministerin GEywitz
    © Klimarunde BAU

    Klimawende kann nur mit ganzheitlichen Lösungen gelingen

    Klimarunde BAU spricht mit Ministerin GEywitz

    Die Klimarunde BAU hat sich als Zusammenschluss wesentlicher Teile der Wertschöpfungskette Bau das Ziel gesetzt, Klimaschutzpotenziale im Baubereich zu erkennen und zu heben, voneinander zu lernen und Ansprechpartner für die Politik zu sein. Die Partnerinnen und Partner der Klimarunde BAU sind sich einig im Ziel, Klimaneutralität im Bausektor zu erreichen. Dabei setzen sie sich für ganzheitliche Lösungsansätze ein.

  9. phase Nachhaltigkeit in der Landschaftsarchitektur

    Online Roadshow

    phase Nachhaltigkeit in der Landschaftsarchitektur

    Der Fokus liegt an diesem Abend auf dem Thema Nachhaltigkeit in der Landschaftsarchitektur. Dr. Christine Lemaitre, Geschäftsführender Vorstand DGNB, gibt zunächst Einblicke in die Initiative. Im Anschluss referieren die beiden Landschaftsarchitektinnen Katharina Marie Erzepky, Munder und Erzepky Landschaftsarchitekten bdla Hamburg und Bochum und Christine Jakoby, Studio Animal-Aided Design Berlin über aktuelle Projekte.

    Die Veranstaltung bietet Raum für einen offenen Austausch zu den Herausforderungen und Potenzialen des nachhaltigen Planens und Bauens in der Landschaftsarchitektur.

  10. 10. Deutscher Energieberatertag am 4.10.2022 in Frankfurt

    Was Energieberater:innen jetzt wissen müssen

    10. Deutscher Energieberatertag am 4.10.2022 in Frankfurt

    2022 ist ein Jahr mit vielen Veränderungen, sowohl bei der Gesetzgebung, den Förderprogrammen und einem stark geänderten Energiemarkt. Eine fundierte Energieberatung ist gefragter denn je. Die hohe Schlagzahl an Veränderungen ist für alle Akteure eine Herausforderung. Der Deutsche Energieberatertag will beitragen, hierzu Sicherheit und Orientierung zu bieten.

    Der Deutsche Energieberatertag ist die deutsche Leitveranstaltung zur Energieberatung und bringt alle zwei Jahre engagierte Praktiker, Entscheider und Vordenker der Energieberatung zusammen.

  11. Änderungen in der Bundesförderung energieeffizienter Gebäude (BEG)

    Einstellung der KfW-Kreditförderung für Einzelmaßnahmen und Absenkung der Fördersätze

    Änderungen in der Bundesförderung energieeffizienter Gebäude (BEG)

    Die Bundesregierung stellt die Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude (BEG) neu auf. Ziel der Änderungen ist die Verlagerung der Förderung auf energetische Sanierungen, vor allem soll die Sanierung der Gebäude mit der schlechtesten Energieeffizienz mit Tempo vorangebracht werden.

  12. Entlastungspaket II: Energiepreispauschale

    Entlastungspaket II: Energiepreispauschale

    Seit dem 1.6.2022 können Bürgerinnen und Bürger zur Abfederung steigender Energiepreise Unterstützung durch Maßnahmen des sog. „Entlastungspakets II“ erhalten. Um welche Maßnahmen es geht und wo Sie Antworten auf Fragen vor allem zu der Energiepreispauschale finden, wurde hier für Sie zusammengestellt.

  13. VgV- Leitfaden 2022

    Vergabeverordnung

    VgV- Leitfaden 2022

    Der Leitfaden für die Vergabe von Architektenleistungen bietet praxisrelevante Empfehlungen und Grundlagen, um Vergabeverfahren qualifiziert durchzuführen. Die unterzeichnenden Verbände plädieren dafür, dass sich öffentliche Auftraggeber sowie Architektinnen und Architekten gemeinsam ihrer Verantwortung für die Planung und Durchführung von Bauaufgaben stellen. Dieser Prozess beginnt bereits mit dem Vergabeverfahren – also mit der Suche des öffentlichen Auftraggebers nach der besten Lösung für eine anstehende Bauaufgabe und damit zugleich nach einem geeigneten Partner für den Auftraggeber.

  14. Charter of Rome: “Toward re-entanglement: A Charter for the City and the Earth”
    © Gabriella Clare Marino

    Aktualisiert am

    Mehr verbindliche Klimaschutzmaßnahmen

    Charter of Rome: “Toward re-entanglement: A Charter for the City and the Earth”

    Die Päpstliche Akademie der Wissenschaften und Bauhaus Erde brachte vom 8.-10.6. die Präsidentin der Europäischen Kommission Ursula von der Leyen, Bauministerin Klara Geywitz und weltbekannte Praktiker und Denker aus unterschiedlichen Disziplinen der gebauten Umwelt zusammen

  15. Das Neue Europäische Bauhaus (NEB) nimmt weiter Form an

    Aktualisiert am

    NEB Lab offiziell gestartet

    Das Neue Europäische Bauhaus (NEB) nimmt weiter Form an

    Mit den NEB Labs geht die EU-Kommission einen weiteren Schritt in Richtung Konkretisierung der Europäischen Bauhaus Initiative. Kern des Lab sind  Projekte, die die Leitlinien der Ästhetik, Nachhaltigkeit und Inklusion insbesondere auch professionsübergreifend in die Realität umsetzen sollen.

  16. NEB Festival

    Vom 9. bis 12.6. in Brüssel und ganz Europa

    NEB Festival

    Das erste NEB Festival findet vom 9. bis 12. Juni in Brüssel statt, mit Side-Events in ganz Europa. Es geht um die Frage der nachhaltigen, inklusiven und schönen Zukunftsgestaltung und wird sich aus einem Forum zum Debattieren, einer Messe und einem künstlerischen Begleitprogramm zusammensetzen.

  17. Befragung

    BKI-Umfrage zur Baukostensteigerung

    Angesichts des sprunghaften Anstiegs der Baukosten führt das BKI erneut eine Befragung zu Baukosten-Steigerungen nach Leis­tungsbereichen durch, differenziert nach Regionen und Bundesländern. Abgefragt wird der Zeitraum von Mai 2021 bis Mai 2022.

  18. Aktionsbündnis “ bezahlbareR wohnraum“ gestartet

    Für eine soziale und nachhaltige Wohnungsbaupolitik

    Aktionsbündnis “ bezahlbareR wohnraum“ gestartet

    Steigenden Baukosten kann mit gestalterisch innovativen und baukulturell wertvollen Lösungen begegnet werden. Wettbewerbe und Vergabeverfahren sind dabei ein wichtiges Instrument zur Qualitätssicherung für gute, bezahlbare Lösungen.

    Die Bundesarchitektenkammer beteiligt sich am neuen Aktionsbündnis „Bezahlbarer Wohnraum“ der Bundesregierung und begrüßt die zentrale Kooperationsplattform für eine soziale und nachhaltige Wohnungsbaupolitik.

  19. NEUBAUFÖRDERUNG EH/EG40 WIRD AB 20.4. WIEDER AUFGENOMMEN

    Update vom 6.4.2022

    NEUBAUFÖRDERUNG EH/EG40 WIRD AB 20.4. WIEDER AUFGENOMMEN

    Ab 20.4.2022 können wieder neue Anträge bei der KfW für die „Effizienzhaus / Effizienzgebäude 40 (EH/EG40) – Neubauförderung mit modifizierten Förderbedingungen“ für Wohn- und Nichtwohngebäude gestellt werden. Die Neubauförderung wird in dieser Form unter angepassten Förderkonditionen erst einmal befristet bis zum 31.12.2022 bestehen. Dafür wird ein Budget von 1 Milliarde Euro zur Verfügung gestellt. Der Neustart der Neubauförderung geht mit einer schrittweisen Neuausrichtung der Neubauförderung einher. Die Neuausrichtung soll dabei in den folgenden drei Schritten erfolgen.

  20. Stellenausschreibung Empfang

    Empfangssekretär/in (d/w/m) in Vollzeit (39 Stunden)

    Was können Gebäude und Freiraumplanung zum Klimaschutz beitragen? Warum ist inklusive Stadt- und Wohnraumplanung auch Gesellschaftspolitik? Was hat Architektur mit unserem täglichen Leben zu tun? Diese und viele andere Fragen sind uns wichtig. Zur Unterstützung unseres Teams in Berlin suchen wir zum 1.6.2022 oder früher eine(n)Empfangssekretär/in (d/w/m) in Vollzeit (39 Stunden).

  21. Stellenangebote

    Referenten/innen für Internationalisierung, Veranstaltungsmanagement und Kommunikation (d/w/m)

    Wie können deutsche Architekturbüros, Ingenieurinnen/Ingenieure und Fachplanerinnen/Fachplaner optimal bei der Internationalisierung unterstützt werden? Mit welchen konkreten Leistungen können wir die Markterschließung und das Tätigwerden im Ausland unterstützen? Wie bringen wir deutsche Architekturbüros in Kontakt mit ausländischen Auftraggebenden und Steakholdern? Und wie müssen die politischen Rahmenbedingungen beschaffen sein, um den Export von Architekturleistungen zu erleichtern? Wenn Sie sich für diese Fragen begeistern können und ein/e aktive/r Netzwerke-rin/Netzwerker und Kommunikatorin/Kommunikator sind, sollten wir uns kennenlernen.

  22. Deutliche Preissteigerung bei Baumaterialien
    © Nolan Issac

    Hinweise für Planungsbüros

    Deutliche Preissteigerung bei Baumaterialien

    Durch die Pandemie und durch den Krieg in der Ukraine werden Baustoffe teuer und knapp. Hier finden Sie BAK-Merkblätter zum
    Umgang mit Preissteigerungen und zu Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine auf Architektenleistungen und -verträge sowie Praxishinweise von Bundesministerien.

  23. Konvent der baukultur

    Am 3./4.5.2022 in Potsdam

    Konvent der baukultur

    Am 3. und 4.5.2022 veranstaltet die Bundesstiftung Baukultur in der Schiffbauergasse in Potsdam den Konvent der Baukultur.

    Der Konvent bildet das zentrale Forum der Meinungsbildung der Bundesstiftung Baukultur. Alle vier Jahre werden die Mitglieder des Konvents neu berufen, bis zu 350 Persönlichkeiten mit einem außerordentlichen Engagement für die Baukultur. Neben Trägern und Stiftern bundesweit bedeutsamer Preise auf dem Gebiet der Baukultur gehören dazu Bauherren, Planer aller Disziplinen, Hersteller, Bauausführende und Personen, die Baukultur vermitteln und konstruktiv begleiten. 

  24. #stand with Ukraine

    #stand with Ukraine

    Der andauernde, völkerrechtswidrige Angriff Russlands auf die Ukraine ist erschütternd. Unsere Gedanken sind bei den vielen Menschen, die Leid und Zerstörung erfahren. Über Solidaritätsbekundungen hinausgehend bieten wir konkrete Hilfe an und haben dem Ukrainischen Architektenverband unser Netzwerk zur Verfügung gestellt. So haben sich bereits zahlreiche Kolleginnen und Kollegen zur Aufnahme von Geflüchteten bereit erklärt. Dafür danken wir sehr.

Seitenanfang