Kategorie: Allgemein

  1. #stand with Ukraine

    #stand with Ukraine

    Der andauernde, völkerrechtswidrige Angriff Russlands auf die Ukraine ist erschütternd. Unsere Gedanken sind bei den vielen Menschen, die Leid und Zerstörung erfahren. Über Solidaritätsbekundungen hinausgehend bieten wir konkrete Hilfe an und haben dem Ukrainischen Architektenverband unser Netzwerk zur Verfügung gestellt. So haben sich bereits zahlreiche Kolleginnen und Kollegen zur Aufnahme von Geflüchteten bereit erklärt. Dafür danken wir sehr.

  2. Cradle to Cradle in der Praxis: Mehrwerte, Umsetzbarkeit, Erfahrungen beim Planen und Bauen

    Webinar am 31.3.2022

    Cradle to Cradle in der Praxis: Mehrwerte, Umsetzbarkeit, Erfahrungen beim Planen und Bauen

    Ressourcenarm und vor allem abfallfrei zu bauen ist das Ziel des Cradle to Cradle-Prinzips in der Architektur international. Auch in Deutschland entstehen immer mehr Gebäude nach diesem Prinzip. Das Online-Seminar bietet als anerkannte Fortbildungsveranstaltung einen tieferen Einblick in Mehrwerte, Umsetzbarkeit, Empfehlungen und Erfahrungen mit dem Cradle to Cradle-basierten Planen und Bauen.

  3. Blitzumfrage zum Baukulturbericht 2022/23 | © athree23 auf Pixabay
    © athree23 auf Pixabay

    Neue Umbaukultur

    Blitzumfrage zum Baukulturbericht 2022/23

    Der kommende Baukulturbericht 2022/23 wird sich mit dem Thema „Neue Umbaukultur“ auseinandersetzen. Dazu führt die Bundesstiftung Baukultur eine Blitzumfrage bei den Planenden Berufen durch, deren Ergebnisse unmittelbar in den Bericht einfließen sollen sowie in Grafiken veranschaulicht werden.

    Die Bundesarchitektenkammer unterstützt die wichtige Arbeit der Bundesstiftung Baukultur und bittet Sie hiermit um Verbreitung der Umfrage, die bis zum 25.2.2022 beantwortet werden kann.

  4. Preise zum Neuen Europäischen Bauhaus 2022

    Auslobung der Europäischen Kommission

    Preise zum Neuen Europäischen Bauhaus 2022

    Die Europäische Kommission hat erneut Preise im Rahmen der Initiative Neues Europäisches Bauhaus (NEB) ausgelobt. Insgesamt sollen 18 Projekte in vier Kategorien ausgezeichnet werden.

    Die Gewinner erhalten ein Preisgeld von bis zu 30.000 Euro sowie ein Kommunikationspaket, das dabei unterstützen soll, ihre Initiativen weiterzuentwickeln und zu bewerben.

    Bewerbungsschluss ist der 28.2.2022, 19:00 Uhr MEZ.

  5. Regionalkonferenz Digitalisierung am 10.2.2022

    Online-Fachtagung

    Regionalkonferenz Digitalisierung am 10.2.2022

    Wie wirkt sich die Digitalisierung auf unsere Branche aus? Was kann uns die digitale Fabrikation bringen? Wann wird der digitale Bauantrag in Ihrer Kommune möglich sein?

    Diese und andere Fragen stellt die Architektenkammer NRW gemeinsam mit der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen und der Bundesarchitektenkammer im Rahmen der dritten „Regionalkonferenz Digitalisierung“.
    Die Fachtagung findet am 10. Februar als Online-Veranstaltung statt und wird live aus dem „Haus der Architekten“ in Düsseldorf gestreamt.

  6. Handlungsebenen des Planens und Bauens werden sinnvoll gebündelt

    Appell der Organisationen und Verbände der Planenden Berufe

    Handlungsebenen des Planens und Bauens werden sinnvoll gebündelt

    Organisationen und Verbände der Planenden Berufe richten sich erfolgreich in einem Brief an den designierten Bundeskanzler Olaf Scholz. Sie begrüßen in dem Schreiben die Entscheidung für ein eigenständiges Ministerium für Bauen und Wohnen und betonen die Relevanz des Bauens als gesellschaftliches, strukturpolitisches und klimapolitisches Handlungsfeld, insbesondere zur Erreichung der Wohnungsbau- und Klimaziele.

  7. Koalitionsvertrag 2021-2025

    BAK-Kommentar zum Kapitel „Klimaschutz im Gebäudebereich“

    Die geplanten Maßnahmen bewertet die Bundesarchitektenkammer insgesamt positiv. Die ordnungsrechtlichen energetischen Anforderungen sowohl für Neubau wie auch für Sanierung werden perspektivisch klimaziel-konform angehoben. Das ist mit Blick auf die Klimaschutzziele grundsätzlich notwendig.

  8. Der Vorstand der Bundesarchitektenkammer begrüßt Koalitionsvertrag | © KENNEDY PRODUCTION
    © KENNEDY PRODUCTION

    Neue Bundesregierung

    Der Vorstand der Bundesarchitektenkammer begrüßt Koalitionsvertrag

    „Der Koalitionsvertrag der zukünftigen Bundesregierung ist aus Sicht der Architektinnen und Stadtplaner gut gelungen.“, sagt BAK Präsidentin Andrea Gebhard. „Er benennt klar die Herausforderungen und zeigt auf, welche Rahmenbedingungen es zu ihrer Bewältigung braucht.“

  9. Änderungen der BEG-Förderrichtlinien | © Alberto Masnovo
    © Alberto Masnovo

    Änderungen der BEG-Förderrichtlinien

    Zum 21.10.2021 wurden die drei BEG-Richtlinien für Wohngebäude, Nichtwohngebäude und Einzelmaßnahmen erneut geändert, um sie kohärent zu den Regelungen der Bundesförderung für effiziente Wärmenetze (BEW) zu fassen. Insbesondere im Bereich Wärme- und Gebäudenetze sowie Anrechnung von Abwärme in der EE-Klasse erfolgten Änderungen.

  10. Stellenangebot

    Referent/in für die europapolitische Arbeit (m/w/d) in Vollzeit (38 Stunden)

    Für unser Verbindungsbüro Brüssel suchen wir zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine(n)Referent/in für die europapolitische Arbeit (m/w/d) in Vollzeit (38 Stunden).

  11. Ist die Immobilienwirtschaft bereit für eine nachhaltige Zukunft?

    Expo Real 2021

    Ist die Immobilienwirtschaft bereit für eine nachhaltige Zukunft?

    Live-Talk jetzt zum Nachschauen auf DABonline! Anlässlich der Münchner Immobilienmesse Expo Real lud die Bundesarchitektenkammer am 6.10. um 17 Uhr in der Woche vor Messebeginn zu einem hochrangig besetzten online Live-Talk ein, um die drängendsten Zukunftsaufgaben der Immobilienbranche zu benennen und Lösungskonzepte zu diskutieren. Klimaschutz, lebenswerte Urbanität und bezahlbares Wohnen standen dabei im Mittelpunkt.

  12. 2. Kongress zum Architekten- und Ingenieurrecht am 12.11.2021 | © © Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss / Foto: Alexander Schippel
    © © Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss / Foto: Alexander Schippel

    Humboldt Forum Berlin

    2. Kongress zum Architekten- und Ingenieurrecht am 12.11.2021

    Am 12. November 2021 findet der 2. Architekten- und Ingenieurrechtskongress im neuen Humboldt Forum in Berlin statt. Bundesarchitektenkammer, Bundesingenieurkammer und der AHO sind wieder ideelle Kooperationspartner.
    Der Kongress fokussiert aktuelle Fragen zur gesamtschuldnerischen Haftung, zum Urheberrecht und zur Nacherfüllung und richtet sich neben Juristinnen und Juristen auch (wieder) konkret an Planerinnen und Planer. BAK Präsidentin Andrea Gebhard wird ein Grußwort sprechen.

  13. Der KfW-BAK Energiekongress 2021 | Mit über 400 Teilnehmenden ein großer Erfolg

    Aktualisiert am

    Rückblick zum Energiekongress 2021

    Der KfW-BAK Energiekongress 2021 | Mit über 400 Teilnehmenden ein großer Erfolg

    „Bauen und Sanieren im Spannungsfeld von Nachhaltigkeit und Baukultur – Weniger oder mehr oder anders bauen?“ – unter diesem Motto fand am 22. September der diesjährige, online ausgetragene KfW-BAK Energiekongress statt.

  14. Themenwettbewerb

    Aktualisiert am

    Klimaschutz in Gebäuden

    Themenwettbewerb

    Themenwettbewerb: Gesucht werden Beiträge, die sich mit dem Effizienzhaus Plus auseinandersetzten und hier die Themen energieeffizientes Bauen, Klimaschutz und Nachhaltigkeit sowie Arbeiten, Wohnen und Leben behandeln.
    So kann ich teilnehmen
    Kategorie 1: Bild
    Kategorie 2: Film
    Kategorie 3: studentische Projekte
    Kategorie 4: Modellstandorte
    Kategorie 5: Malwettbewerb für Kinder und Jugendliche
    In fünf verschiedenen Kategorien kann praktisch jeder bis zum 31.10.2021 teilnehmen.

  15. Neues Europäisches Bauhaus:

    Preisverleihung mit EU-Kommissarinnen Ferreira und Gabriel

    Im Rahmen der Initiative Neues Europäisches Bauhaus (NEB) wurden erstmals zwanzig Projekte in verschiedenen Kategorien prämiert, die sich für nachhaltige, ästhetische und inklusive Orte einsetzen.

  16. Jahresbericht 2020/21

    Bericht zur Bundeskammerversammlung 2021

    Jahresbericht 2020/21

    Die auf uns Architektinnen, Innenarchitekten, Landschaftsarchitektinnen und Stadtplanern ruhende Verantwortung für nichts Geringeres als den Fortbestand unseres Planeten ist uns bewusst, und wir setzen täglich im Kleinen und Großen entsprechende Planungen um. Umso erschreckender ist es, dass damit einerseits umfassende Verantwortung und Haftung verbunden sind und andererseits die notwendigen Rahmenbedingungen immer wieder in Frage gestellt werden.

  17. Der Kongress : To build or not to build

    Nachhaltiges Bauen

    Der Kongress : To build or not to build

    Die Architektenkammer des Saarlandes organisiert gemeinsam mit französischen und belgischen Partnern vom 6. bis 8.10. einen internationalen Kongress für NACHHALTIGES BAUEN, dessen Zielpublikum vor allem Architektinnen und Architekten sind.

    Mehr als ein Jahr nach Beginn der COVID 19-Krise ist dies der erste Kongress, der online und in übertragener Präsenzveranstaltung organisiert wird. Die verschiedenen Lockdowns haben gezeigt, dass eine Änderung von Verhalten und Gewohnheiten durchaus möglich ist. Renovieren statt neu bauen, reparieren statt ersetzen ist eine realistische Zukunftsvision, die unsere Gewohnheiten verändern wird.

  18. Hochwasserkatastrophe in Deutschland | © Hans Braxmeier auf pixabay
    © Hans Braxmeier auf pixabay

    Architektenkammern unterstützen betroffene Kolleginnen und Kollegen

    Hochwasserkatastrophe in Deutschland

    Die Bilder der Hochwasserkatastrophe in Deutschland, insbesondere in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, erschüttern und machen fassungslos. Viele Menschen in den betroffenen Gebieten stehen vor dem Nichts. Auch Architektinnen und Architekten aller Fachrichtungen sowie Stadtplanerinnen und Stadtplaner sind betroffen. Die Architektenkammern in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz bieten Hilfe für Kolleginnen und Kollegen an.

  19. Immobilèros-Podcast mit Andrea Gebhard | © mahl gebhard konzepte
    © mahl gebhard konzepte

    Die Präsidentin der Bundesarchitektenkammer über die Zukunft der Stadt

    Immobilèros-Podcast mit Andrea Gebhard

    Im Immobiléros-Podcast spricht Andrea Gebhard über die Komplexität von Konzepten, Regulierungen, Mobilität, die Lust auf Experimente und Revitalisierungen.

    Seit Mai 2021 ist die Münchner Landschaftsarchitektin und Stadtplanerin Andrea Gebhard die neue Präsidentin der Bundesarchitektenkammer. Als solche wolle sie, wie sie beim Antritt ihres Ehrenamtes erklärte, mutig denken.

  20. Vergabe von Planungsleistungen unter dem VGV-Schwellenwert

    Aktualisiert am

    Praxisleitfaden zur Umsetzung des Leistungswettbewerbs

    Vergabe von Planungsleistungen unter dem VGV-Schwellenwert

    Architektenleistungen sollten stets im Leistungswettbewerb vergeben werden, da sie im Vorhinein nicht eindeutig beschrieben werden können. Nur so lässt sich verhindern, dass sich ein Auftraggeber durch die Auswahl des billigsten Angebots schlechte Planung einkauft. Das gilt ganz besonders nach der Neufassung der HOAI zum 1. Januar 2021.

  21. Neues Europäisches Bauhaus: Nachhaltigkeit gemeinsam gestalten | © Till Budde
    © Till Budde

    Podiumsdiskussion im Livestream

    Neues Europäisches Bauhaus: Nachhaltigkeit gemeinsam gestalten

    Nachhaltiges Planen und Bauen ist ein wichtiger Bestandteil des EU Green Deal und der Renovation Wave, um die Klimaziele von Paris zu erreichen. Auf diese Herausforderungen hat die Europäische Kommission mit dem Vorschlag für ein Neues Europäisches Bauhaus reagiert.

  22. Deutscher Baugerichtstag empfiehlt Novellierung der HOAI

    Schwerpunktthema des diesjährigen Baugerichtstags am 21./22.5. war die Frage, welcher Reformbedarf für eine HOAI 202x in den Honorarregelungen und Leistungsbildern besteht. Ganz im Sinne der BAK und der anderen Planerorganisationen wurde festgestellt, dass erheblicher Anpassungsbedarf besteht, um die Akzeptanz der HOAI zu erhalten.

  23. Erasmus+ Projekt YesWePlan!: Umfrage gestartet

    Aktualisiert am

    Erasmus+ Projekt YesWePlan!: Umfrage gestartet

    Die Umfrage zur Gleichstellung der Geschlechter und zur Karriereentwicklung in Architektur und Bauingenieurwesen ist bis Ende Mai 2021 online zugänglich.


  24. Aktualisiert am

    Europaweite Umfrage zur Architekturbildung mit Unterstützung der Europäischen Kommission

    Das Hauptziel von „Architecture Afterlife“ ist es, die sektorübergreifenden Auswirkungen eines Architekturstudiums im Kontext Europas zu ermitteln. Die Studie versucht, die Qualifikationslücken und Diskrepanzen zwischen dem, was an den Hochschulen gelehrt wird, und dem, was von im Berufsalltag benötigt wird, zu erfassen.

Seitenanfang