BAK auf der COP23

Gruppenfoto auf der Dachterrasse des Stadthauses Bonn
DGNBDGNB Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V.

Vom 6. – 17.11.2017 fand die 23. UN-Klimakonferenz, Conference of the Parties (COP 23), in Bonn statt. Die Parteien tagen jedes Jahr in einer globalen Sitzung, um Entscheidungen zur Bekämpfung des Klimawandels zu treffen.

Am 9., 11. und 13.11.2017 fanden sogenannte „Buildings Days” statt, die von der „Global Alliance for Buildings and Construction“ (GABC) im Rahmen der Konferenz organisierte wurden. Ziel der „Buildings Days“ war, staatliche und nichtstaatliche Akteure aus dem Gebäude- und Baubereich zusammenzubringen, um die Klimaschutzmaßnahmen in diesem Sektor zu verstärken. Inhalt der Veranstaltungen war vor allem, Politiken für nachhaltige und energieeffiziente Gebäude zu diskutieren und die Möglichkeiten für einen kohlenstoffarmen und energieeffizienten Bausektor darzustellen.

Am 10.11.2017 organisierte die BAKBAK Bundesarchitektenkammer in Kooperation mit der AKNWAKNW Architektenkammer Nordrhein-Westfalen im Rahmen der COP 23 eine geführte Tour durch Bonn, die auf der Dachterrasse des Stadthauses Bonn startete.

Einen Dokumentarfilm zur Besichtigung des Studentenwohnheim 42! Finden Sie unter diesem Link.

Einen detaillierteren Veranstaltungsbericht können Sie hier herunterladen.

Ein Interview im Deutschen Architektenblatt (1/2018) mit BAK-Vizepräsident Prof. Niebergall und Prof. Heiner Lippe, Architektenkammer Niedersachsen, zur Rolle der Architekten im Klimaschutz finden Sie hier.

Seitenanfang