VgV- Leitfaden 2022

Vergabeverordnung

Der Leitfaden für die Vergabe von Architektenleistungen bietet praxisrelevante Empfehlungen und Grundlagen, um Vergabeverfahren qualifiziert durchzuführen. Die unterzeichnenden Verbände plädieren dafür, dass sich öffentliche Auftraggeber sowie Architektinnen und Architekten gemeinsam ihrer Verantwortung für die Planung und Durchführung von Bauaufgaben stellen. Dieser Prozess beginnt bereits mit dem Vergabeverfahren – also mit der Suche des öffentlichen Auftraggebers nach der besten Lösung für eine anstehende Bauaufgabe und damit zugleich nach einem geeigneten Partner für den Auftraggeber.

Der Leitfaden beschreibt entsprechend der Vergabeverordnung (VgVVgV Vergabeverordnung) die Vergabe von Architektenleistungen oberhalb des Schwellenwerts (dieser beträgt für Planungsleistungen derzeit 215.000 Euro netto, bei Aufträgen von obersten und oberen Bundesbehörden 140.000 Euro netto) durch den öffentlichen Auftraggeber.


Aktuelle Meldungen

  1. Publikation des Women in Architecture WIA Festivals erschienen

    Frauen in der Architektur

    Publikation des Women in Architecture WIA Festivals erschienen

    Frauen in der Architektur sicht- und hörbar zu machen, ihnen eine Bühne zu geben, ihre Leistungen zu zeigen – das war das Anliegen des Women in Architecture Berlin Festivals 2021. Institutionen, Verbände und Initiativen, auch die Bundesarchitektenkammer und die Architektenkammer Berlin, gestalteten das Festival mit.

    Die Publikation zeigt auf, was Institutionen aus Politik, Lehre und Wirtschaft, was Chef:innen und Mitarbeiter:innen, Hochschulleiter:innen und Professor:innen tun können oder schon getan haben, damit es vorangeht auf der „Baustelle Gleichstellung“. Herausgeberin ist das Berliner Netzwerk n-ails e.V.

  2. 1. Nachwuchsarchitekt:innentag erfolgreich durchgeführt
    © Till Budde

    Wie planen und bauen wir morgen?

    1. Nachwuchsarchitekt:innentag erfolgreich durchgeführt

    Am 28.10. trafen sich rund 300 Personen zum 1. Nachwuchsarchitekt:innentag. Neben Vertreterinnen und Vertretern der LAKs und der Praxis waren Studierende, Lehrende und Berufseinsteiger:innen aus allen vier Fachrichtungen Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur, Stadtplanung und Architektur in Berlin dabei. Eine gemeinsame Abschlusserklärung zu den wichtigsten Handlungsfeldern und zur Stärkung der Zusammenarbeit wurde verabschiedet. Ein ausführlicher Abschlussbericht ist bereits in Arbeit.


Seitenanfang