Übersicht aller Inhalte

Liste eingrenzen
782 gelistet
  1. Preise zum Neuen Europäischen Bauhaus 2022
    Petra Schroer

    Auslobung der Europäischen Kommission

    Preise zum Neuen Europäischen Bauhaus 2022

    Die Europäische Kommission hat erneut Preise im Rahmen der Initiative Neues Europäisches Bauhaus (NEB) ausgelobt. Insgesamt sollen 18 Projekte in vier Kategorien ausgezeichnet werden.

    Die Gewinner erhalten ein Preisgeld von bis zu 30.000 Euro sowie ein Kommunikationspaket, das dabei unterstützen soll, ihre Initiativen weiterzuentwickeln und zu bewerben.

    Bewerbungsschluss ist der 28.2.2022, 19:00 Uhr MEZ.

  2. Regionalkonferenz Digitalisierung am 10.2.2022
    Petra Schroer

    Online-Fachtagung

    Regionalkonferenz Digitalisierung am 10.2.2022

    Wie wirkt sich die Digitalisierung auf unsere Branche aus? Was kann uns die digitale Fabrikation bringen? Wann wird der digitale Bauantrag in Ihrer Kommune möglich sein?

    Diese und andere Fragen stellt die Architektenkammer NRW gemeinsam mit der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen im Rahmen der dritten „Regionalkonferenz Digitalisierung“.
    Die Fachtagung findet am 10. Februar als Online-Veranstaltung statt und wird live aus dem „Haus der Architekten“ in Düsseldorf gestreamt.

  3. Handlungsebenen des Planens und Bauens werden sinnvoll gebündelt
    Petra Schroer

    Appell der Organisationen und Verbände der Planenden Berufe

    Handlungsebenen des Planens und Bauens werden sinnvoll gebündelt

    Organisationen und Verbände der Planenden Berufe richten sich erfolgreich in einem Brief an den designierten Bundeskanzler Olaf Scholz. Sie begrüßen in dem Schreiben die Entscheidung für ein eigenständiges Ministerium für Bauen und Wohnen und betonen die Relevanz des Bauens als gesellschaftliches, strukturpolitisches und klimapolitisches Handlungsfeld, insbesondere zur Erreichung der Wohnungsbau- und Klimaziele.

  4. Cathrin Urbanek

    Koalitionsvertrag 2021-2025

    BAK-Kommentar zum Kapitel „Klimaschutz im Gebäudebereich“

    Die geplanten Maßnahmen bewertet die Bundesarchitektenkammer insgesamt positiv. Die ordnungsrechtlichen energetischen Anforderungen sowohl für Neubau wie auch für Sanierung werden perspektivisch klimaziel-konform angehoben. Das ist mit Blick auf die Klimaschutzziele grundsätzlich notwendig.

  5. Der Vorstand der Bundesarchitektenkammer begrüßt Koalitionsvertrag
    © KENNEDY PRODUCTION
    Cathrin Urbanek

    Neue Bundesregierung

    Der Vorstand der Bundesarchitektenkammer begrüßt Koalitionsvertrag

    „Der Koalitionsvertrag der zukünftigen Bundesregierung ist aus Sicht der Architektinnen und Stadtplaner gut gelungen.“, sagt BAK Präsidentin Andrea Gebhard. „Er benennt klar die Herausforderungen und zeigt auf, welche Rahmenbedingungen es zu ihrer Bewältigung braucht.“

Seitenanfang