Aktuelles

Liste eingrenzen
81 gelistet
  1. Das Neue Europäische Bauhaus (NEB) nimmt weiter Form an

    NEB Lab offiziell gestartet

    Das Neue Europäische Bauhaus (NEB) nimmt weiter Form an

    Im April hat die EU-Kommission das NEB Lab auf den Weg gebracht und geht damit einen weiteren Schritt in Richtung Konkretisierung der Europäischen Bauhaus Initiative. Zeitgleich mit dem offiziellen Start des Lab wurde außerdem die Kategorie der NEB Freunde eingeführt, womit sich nun auch Profit-Organisationen und die Öffentliche Hand am NEB beteiligen können. Kern des Lab sind  Projekte, die die Leitlinien der Ästhetik, Nachhaltigkeit und Inklusion insbesondere auch professionsübergreifend in die Realität umsetzen sollen. Von Seiten der Kommission und der NEB Gemeinschaft wurden dazu erste Projekte gestartet.

  2. NEB Festival

    Vom 9. bis 12.6. in Brüssel und ganz Europa

    NEB Festival

    Das erste NEB Festival findet vom 9. bis 12. Juni in Brüssel statt, mit Side-Events in ganz Europa. Es geht um die Frage der nachhaltigen, inklusiven und schönen Zukunftsgestaltung und wird sich aus einem Forum zum Debattieren, einer Messe und einem künstlerischen Begleitprogramm zusammensetzen.

  3. Befragung

    BKI-Umfrage zur Baukostensteigerung

    Angesichts des sprunghaften Anstiegs der Baukosten führt das BKI erneut eine Befragung zu Baukosten-Steigerungen nach Leis­tungsbereichen durch, differenziert nach Regionen und Bundesländern. Abgefragt wird der Zeitraum von Mai 2021 bis Mai 2022.

  4. Aktionsbündnis “ bezahlbareR wohnraum“ gestartet

    Für eine soziale und nachhaltige Wohnungsbaupolitik

    Aktionsbündnis “ bezahlbareR wohnraum“ gestartet

    Steigenden Baukosten kann mit gestalterisch innovativen und baukulturell wertvollen Lösungen begegnet werden. Wettbewerbe und Vergabeverfahren sind dabei ein wichtiges Instrument zur Qualitätssicherung für gute, bezahlbare Lösungen.

    Die Bundesarchitektenkammer beteiligt sich am neuen Aktionsbündnis „Bezahlbarer Wohnraum“ der Bundesregierung und begrüßt die zentrale Kooperationsplattform für eine soziale und nachhaltige Wohnungsbaupolitik.

  5. NEUBAUFÖRDERUNG EH/EG40 WIRD AB 20.4. WIEDER AUFGENOMMEN

    Update vom 6.4.2022

    NEUBAUFÖRDERUNG EH/EG40 WIRD AB 20.4. WIEDER AUFGENOMMEN

    Ab 20.4.2022 können wieder neue Anträge bei der KfW für die „Effizienzhaus / Effizienzgebäude 40 (EH/EG40) – Neubauförderung mit modifizierten Förderbedingungen“ für Wohn- und Nichtwohngebäude gestellt werden. Die Neubauförderung wird in dieser Form unter angepassten Förderkonditionen erst einmal befristet bis zum 31.12.2022 bestehen. Dafür wird ein Budget von 1 Milliarde Euro zur Verfügung gestellt. Der Neustart der Neubauförderung geht mit einer schrittweisen Neuausrichtung der Neubauförderung einher. Die Neuausrichtung soll dabei in den folgenden drei Schritten erfolgen.

  6. Stellenausschreibung Empfang

    Empfangssekretär/in (d/w/m) in Vollzeit (39 Stunden)

    Was können Gebäude und Freiraumplanung zum Klimaschutz beitragen? Warum ist inklusive Stadt- und Wohnraumplanung auch Gesellschaftspolitik? Was hat Architektur mit unserem täglichen Leben zu tun? Diese und viele andere Fragen sind uns wichtig. Zur Unterstützung unseres Teams in Berlin suchen wir zum 1.6.2022 oder früher eine(n)Empfangssekretär/in (d/w/m) in Vollzeit (39 Stunden).

  7. Stellenangebote

    Referenten/innen für Internationalisierung, Veranstaltungsmanagement und Kommunikation (d/w/m)

    Wie können deutsche Architekturbüros, Ingenieurinnen/Ingenieure und Fachplanerinnen/Fachplaner optimal bei der Internationalisierung unterstützt werden? Mit welchen konkreten Leistungen können wir die Markterschließung und das Tätigwerden im Ausland unterstützen? Wie bringen wir deutsche Architekturbüros in Kontakt mit ausländischen Auftraggebenden und Steakholdern? Und wie müssen die politischen Rahmenbedingungen beschaffen sein, um den Export von Architekturleistungen zu erleichtern? Wenn Sie sich für diese Fragen begeistern können und ein/e aktive/r Netzwerke-rin/Netzwerker und Kommunikatorin/Kommunikator sind, sollten wir uns kennenlernen.

  8. Deutliche Preissteigerung bei Baumaterialien
    © Nolan Issac

    Hinweise für Planungsbüros

    Deutliche Preissteigerung bei Baumaterialien

    Durch die Pandemie und durch den Krieg in der Ukraine werden Baustoffe teuer und knapp. Hier finden Sie BAK-Merkblätter zum
    Umgang mit Preissteigerungen und zu Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine auf Architektenleistungen und -verträge sowie Praxishinweise von Bundesministerien.

  9. Konvent der baukultur

    Am 3./4.5.2022 in Potsdam

    Konvent der baukultur

    Am 3. und 4.5.2022 veranstaltet die Bundesstiftung Baukultur in der Schiffbauergasse in Potsdam den Konvent der Baukultur.

    Der Konvent bildet das zentrale Forum der Meinungsbildung der Bundesstiftung Baukultur. Alle vier Jahre werden die Mitglieder des Konvents neu berufen, bis zu 350 Persönlichkeiten mit einem außerordentlichen Engagement für die Baukultur. Neben Trägern und Stiftern bundesweit bedeutsamer Preise auf dem Gebiet der Baukultur gehören dazu Bauherren, Planer aller Disziplinen, Hersteller, Bauausführende und Personen, die Baukultur vermitteln und konstruktiv begleiten. 

  10. #stand with Ukraine

    #stand with Ukraine

    Der andauernde, völkerrechtswidrige Angriff Russlands auf die Ukraine ist erschütternd. Unsere Gedanken sind bei den vielen Menschen, die Leid und Zerstörung erfahren. Über Solidaritätsbekundungen hinausgehend bieten wir konkrete Hilfe an und haben dem Ukrainischen Architektenverband unser Netzwerk zur Verfügung gestellt. So haben sich bereits zahlreiche Kolleginnen und Kollegen zur Aufnahme von Geflüchteten bereit erklärt. Dafür danken wir sehr.

  11. Cradle to Cradle in der Praxis: Mehrwerte, Umsetzbarkeit, Erfahrungen beim Planen und Bauen

    Webinar am 31.3.2022

    Cradle to Cradle in der Praxis: Mehrwerte, Umsetzbarkeit, Erfahrungen beim Planen und Bauen

    Ressourcenarm und vor allem abfallfrei zu bauen ist das Ziel des Cradle to Cradle-Prinzips in der Architektur international. Auch in Deutschland entstehen immer mehr Gebäude nach diesem Prinzip. Das Online-Seminar bietet als anerkannte Fortbildungsveranstaltung einen tieferen Einblick in Mehrwerte, Umsetzbarkeit, Empfehlungen und Erfahrungen mit dem Cradle to Cradle-basierten Planen und Bauen.

Seitenanfang