Satzung

Präambel

Die Architektenkammern der Bundesrepublik Deutschland sind Körperschaften des öffentlichen Rechts, die aufgrund der Länderarchitektengesetze eingerichtet sind.

Zu ihrem gesetzlichen Auftrag gehört es u. a., Baukultur, Bauwesen, Landschaftsgestaltung und städtebauliche Entwicklung sowie die beruflichen Belange der Architekten/innen und deren Ansehen zu fördern. Zur Wahrung dieser Aufgaben schließen sie sich auf der Grundlage der Satzung zu einem Verein zusammen.

Die Satzung der Bundesarchitektenkammer vom 2. Juni 1969 wurde zuletzt
durch Beschluss der 89. Bundeskammerversammlung vom 17. September 2016 geändert.
Seitenanfang